Ein Klapptisch, den man an eine Wand hochklappen kann, wird meistens aus Platzgründen gekauft. Damit ist er bei Nichtgebrauch platzsparend untergebracht und muß nicht wie andere, mobile Klapptische erst weggeräumt werden. Aber der Klapptisch an der Wand hat nicht nur Vorteile, das sollten Sie vor dem Kauf bedenken.

Wandklapptisch – die Vorteile

 Wandtisch inkl. Klapp Hocker Wand Klapptisch Klappstuhl Küchentisch Weiß
Praktischer Wandklapptisch für 2 Personen
Foto: möbelando/amazon*

Der größte Vorteil ist die Platzersparnis. Während ein Tisch normalerweise zur Wohnungseinrichtung gehört und auch immer präsent ist, soll der Klapptisch möglichst nur dann da sein, wenn er eben gerade einmal gebraucht wird. Manchmal braucht man nur hin und wieder eine kleine Abstellfläche, weswegen sich die Anschaffung eines massiven Tisches nicht lohnt.

Der Klapptisch an der Wand ist sehr platzsparend und paßt auch in die kleinste Wohnung. Auch in kleinen Küchen wird er oft benutzt, wenn ein normaler Tisch dauernd im Wege herumstehen würde. Klapptische für die Wand gibt es in unterschiedlichsten Größen, sogar mehrere Personen können an einem entsprechend großem Tisch sitzen.

Als Sitzgelegenheit dienen dann oft Stapelstühle oder Barhocker, die ebenfalls ineinander gestapelt werden, wenn sie nicht gebraucht werden. Es ist aber auch möglich, ein komplettes Set mit Tisch und Stühlen anzubauen.

Zum Gebrauch benötigt der Klapptisch noch einen oder zwei Füße an der anderen Seite, an der er an der Wand befestigt ist. Bei sehr kleinen Wandklapptischen reicht es aber manchmal aus, wenn die Tischplatte mit einer ausklappbaren Stütze arretiert wird. Bei dieser Variante ist dann aber auf eine besonders feste Verbindung zur Wand zu achten, da diese die ganze Belastung des ausgeklappten und vollgestellten Tischen aufnehmen muß.

Aber auch in Kinderzimmern, die oft auch nicht sehr groß sind, kann solch ein Wandklapptisch eine gute Idee sein. Wenn er nicht gebraucht wird, klappt man ihn beiseite und erhält eine zusätzliche Fläche für das Kind zum Spielen und Toben.

Die Nachteile des Wandklapptisches

Natürlich kann solch ein klappbarer Tisch nicht nur Vorteile gegenüber anderen Tischen haben, sonst würde es ja die anderen gar nicht geben.

Zu den Nachteilen zähle ich die Ortsgebundenheit. Während andere Tische weggestellt werden können, ist der Wandklapptisch fest mit der Wand verbunden und damit relativ ortsgebunden. Deshalb sollten Sie den Platz für einen Wandklapptisch sorgfältig aussuchen. Es kann auch ärgerlich sein, wenn der Klapptisch hinter einem Sessel oder einem ähnlichem Möbelstück angebracht wurde, das immer weggeräumt werden muß, wenn mal eine schnelle Ablage benötigt wird.

Auch die Belastung ist bei einem Wandklapptisch nicht so hoch wie bei herkömmlichen Tischen. Wenn er auf einer Seite Füße hat, teilen sich diese immerhin noch das Gewicht mit der Aufhängung an der Wand. Ein Klapptisch ohne Füße muß diese Anbringung das ganze Gewicht tragen und sollte besonders kräftig sein. Vor allem auf eine stabile, fest montierte klappbare Stütze kommt es dann an.

Der Wandklapptisch – (k)einer für alle Fälle

Der Klappbare Tisch ist auf jeden Fall als eine zusätzliche Möglichkeit, eine vorübergehende Ablage zu schaffen.


Die Wandklapptische auf dieser Seite